Home

Das NeMAS-Team wünscht allen einen guten Start ins neue Jahr!

Wir freuen uns auf ein Jahr voller interessanter Netzwerkaufgaben, Projekte und Ideen.

 

*Viel Glück für 2016 wünschen Peter Spieß und Katja Schreiber*

 

6. Biomassetag an der Hochschule Schmalkalden am 4. Dezember 2015

Regionale Biomasse: Stand, Perspektiven und Nutzungsmöglichkeiten für die Region (Fachseminar)
*Begleitende Ausstellung durch die Firmen Döllstädter Gabelstaplerservice GmbH und Carl Beutlhauser GmbH & Co. KG

Vorträge des Biomassetages 2015 zum Download:

Kommunale Biomasse im Landkreis Schmalkalden-Meiningen
Evelyn Warmuth, Landratsamt Schmalkalden Meiningen

Stand und Perspektiven der energetischen Biomassenutzung in Thüringen
Dr. Reinhold, TLL-Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft

SpreuStroh – ein neues Produkt nach neuem Verfahren mit neuen Perspektiven
Dr. Rumpler, Landesanst. für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (LLFG)

Das PYREG-Verfahren, Pflanzenkohle und ihre Einsatzmöglichkeiten
Marcel Nick, PYREG GmbH

Bioenergieregion Jena-Saale-Holzland: Erfassung, Verarbeitung & Nutzung  von Landschaftspflegematerial
Thomas Winkelmann, Bioenergieregion, reg. Aktionsgruppe Saale-Holzland e.V.


                         

                  

 Unsere Vision ist mit NeMAS ein Netzwerk zu bilden um noch unerreichte Biomasseressourcen
 der energetischen oder stofflichen Nutzung langfristig zuzuführen. 


 

Das Netzwerk NeMAS konzentriert sich auf:

  • Entwicklung, 
  • Produktion, 
  • Fertigung und
  • Anwendung von Maschinen und Anlagentechnik

     für die Nutzbarmachung von Biomasse auf Spezialflächen (wie z.B. Straßenbegleitgrün,
     Schienenbegleitgrün, Hang- und Extremlagen und feuchtes Gelände).

Deshalb erarbeiten im Netzwerk NeMAS kleine und mittelständische Unternehmen Entwicklungsprojekte von der Idee bis zur Markteinführung.
Die Projekte betreffen alle Bereiche entlang wirtschaftlich sinnvoller Wertschöpfungsketten der Biomassenutzung beginnend beim:

  • Erschließen und Erfassen der Biomasse,
  • Transport, Lagerung, Verarbeitung der biogenen Wertstoffe
  • bis zum Endprodukt und dessen Nutzung.

11 Firmen der Region sind derzeit im Netzwerk aktiv.